von Styluxe
Zugegeben, auch eine Farbe hat es nicht immer leicht: In der Vergangenheit galt Orange als zu grell, zu maskulin oder schlichtweg als unmodern. In der Mode bekam der Farbton also nicht gerade viele Möglichkeiten, um sich zu beweisen – auch wenn Designer wie DKNY (SS 2014) oder Tommy Hilfiger (SS 2016) immer mal wieder versuchten, Orange als Trend zu deklarieren, wollte es sich nicht so recht durchsetzen . Bis jetzt, denn diesen Herbst und Winter bekommt die Nuance endlich ihre wohlverdiente Chance. Auch, wenn sich der ein oder andere noch nicht so wirklich an die Farbe herantrauen mag, gibt es keinen Grund zur Kleiderkrise, denn hier gilt: Orange hat viele Facetten. Die Farbpalette reicht von kräftigen Nuancen bis hin zu sanften Pastelltönen und lässt keinen Platz für Ausreden. Aber keine Sorge, Sie müssen sich nicht gleich Hals über Kopf in den Trend stürzen,immerhin können hier auch kleine Schritte wahre (Farb-)Wunder bewirken. Für eine leichte, modische Annäherung sind farbliche Ak
Trendfarbe Orange
Bild via lisaplace.se
Trendfarbe Orange
Bild via Pinterest
Trendfarbe Orange
Bild via Pinterest
von Styluxe
Ganz egal, ob Pastell, Schwarz oder Signalrot – schöne Kaschmirteile kommen in allen Formen und Farben. Während wir die soften Pullover und Cardigans in den vergangenen Sommermonaten im Kleiderschrank verstauten, wird es mit sinkenden Temperaturen wieder höchste Zeit, sie ganz nach vorne zu holen. Schließlich haben sie sich in der Vergangenheit als zuverlässige Mode-Kompagnons erwiesen, die sowohl im Office als auch beim Window-Shopping glänzten. I don't believe in god I believe in cashmere Die absoluten Must-Haves der
Bild via Pinterest
Bild via Pinterest
von Styluxe
Dieser Look braucht weder Schnörkel noch sonstige Spielereien: Der Clean Chic steht für sich. Minimalistisch, puristisch und geradlinig - hier sind die Schnitte, Formen und Materialien die Stars. Es geht um grafische Linien, manchmal ausgefallene Konstruktionen und durchaus auch fast schon architektonische Anmutungen im Styling. Dabei steht eine unangestrengte Lässigkeit und subtile Eleganz im Vordergrund, die jede Trägerin als Kennerin outet. Dezente Details wie Kimono-Ärmel, verdeckte Knopf- und Zipperleisten, Knoten
Clean Chic - immer gut gestylt! Bild via lxst-nxght.tumblr.com
Bild via wordpress.com
von Styluxe
Marc Cain - ein Labelname so kosmopolitisch wie seine Mode. Wer hätte gedacht, dass diese Erfolgsstory bereits 1973 im beschaulichen Bodelshausen seinen Ursprung nahm? Wie schafft es eine Marke, sich schon so lange im hart umkämpften Mode-Zirkus zu behaupten? Ein wichtiges Kriterium ist hier, dass Marc Cain seit jeher höchste Priorität auf Qualität und Innovation legt (alles ist "Made in Europe") und dabei nie den femininen Fokus aus dem Auge verliert. Eleganz, Natürlichkeit, ästhetische Leichtigkeit, ke
MarcCain A/W 2017, Bilder via Elle (Zacharie Scheurer)
von Styluxe
It's all about Patterns! Hier kommen mustergültige Styles, die jeden Kleiderschrank ordentlich aufmischen. Hier geht es um die Freiheit des Kombinierens; die stylingtechnischen Grenzen sind für jedermann geöffnet. Für einen gekonnten Muster-Mix sollte man nur ein paar kleine Dinge beachten wie zum Beispiel die Treue zu einer Farbfamilie bzw. das Aufgreifen bereits verwendeter Töne. So wird das fremde Auge nicht allzu strapaziert oder sogar überfordert sondern kann sich von oben nach unten am gesamten Out
Bild via trendhunter.com
Bild via Trendland